Heiraten

Bitte wenden Sie sich frühzeitig an unsere Gemeindebüros (Tel. 312717 Maria Waldrast oder Tel. 711529 St. Michael Lindental). Sie wissen, dass Terminabsprachen häufig schwierig sind. So muss zunächst geklärt werden, wann die Trauung stattfinden kann.

Ehe

Sollten Sie nicht zu unserer Pfarrgemeinde gehören, ist das Pfarrbüro Ihrer Wohnortpfarrgemeinde Ihr nächster Ansprechpartner. Dort wird mit Ihnen das Eheprotokoll aufgenommen.

Dafür benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Auszug aus dem Taufregister (nicht älter als 6 Monate). Hier ist vermerkt: Geburt, Taufe, Eltern, Paten, ob der/die Betreffende ein Gelübde abgelegt, geistliche Weihen erhalten oder bereits anderweitig geheiratet hat.
  • Nachweis über zivilrechtliche Eheschließung, wenn schon geschehen, ansonsten der Termin der standesamtlichen Trauung.Die kirchliche Trauung darf erst nach der standesamtlichen Trauung stattfinden.

Auch hier ist eine frühzeitige Anfrage notwendig, insbesondere wenn evtl. Fragen mit der bischöflichen Behörde zu klären sind: Austritt aus der Kirche, orthodoxer Partner, vorherige Ziviltrauung mit späterer Scheidung u.a.

Vor der Trauung findet ein Traugespräch mit dem Priester statt, der die Trauung begleitet. Im Gespräch geht es um die Frage nach dem Motiv und den Hintergründen Ihres Wunsches zur Trauung, denn Ehe meint nach römisch-katholischem Glauben die volle und ungeteilte Lebenshingabe eines Mannes mit einer Frau zur gegenseitigen Freude, Hilfe und Heiligung, und ihre Liebe sollte darauf zielen, „ihrer Liebe Hand und Fuß“ zu geben.

Mit dem Traupriester besprechen Sie außerdem die Gestaltung Ihres Traugottesdienstes. Wenn Sie ökumenisch heiraten wollen, denken Sie daran, dass Sie die terminlichen und inhaltlichen Absprachen mit beiden beteiligten Priestern treffen.

Sie müssen vor der Trauung an einem Ehevorbereitungsseminar (www.forum-krefeld-viersen.de) teilnehmen. Hier haben Sie Gelegenheit, sich mit Paaren in gleicher Situation darüber auszutauschen, wie Ihr Glaube in der Ehe gelebt werden kann.

Die Gemeindebüros geben Ihnen gerne Auskunft über Ehevorbereitungsseminare in Ihrer Nähe.


Übrigens:
Jede Trauung, Taufe und Firmung wird urkundlich festgehalten:

a) im Traubuch der Traukirche
b) in der Wohngemeinde
c) in der Ursprungsgemeinde